Test: Wandbilder von Saal-digital.de

Wie einige bereits wissen, werde ich im Januar auf einer Hochzeitsmesse meine Bilder ausstellen! Damit der Stand nicht so leer wird, brauche ich einiges an Wandbildern – da kam die Aktion „Wandbild-Test“ von Saal-Digital gerade recht! 

Hierbei ging es darum, ein Wandbild zur Probe zu bestellen und die Qualität zu überprüfen. Das Ergebnis, könnt ihr hier lesen! 

 

 

Bisher habe ich immer Saal-digital weiterempfohlen, weil ich mit der Qualität der Fotoabzüge sehr zufrieden war! Wandbilder habe ich zuvor noch nicht bestellt und war gespannt, wie die sich so machen ;)

 

Die Software von Saal habe ich ja schon länger auf meinem PC. Das Programm erklärt sich von selbst und ist daher super easy zu bedienen, so war das Bild auch schnell bestellt.

 

Ich möchte die Wandbilder an meinem Stand über Fäden an dünnen Trennwänden aufhängen oder sogar einfach nur hinstellen, daher müssen die Bilder möglichst leicht sein. Aus diesem Grund habe ich mich für eine Hartschaumplatte in 50x75 mit 10mm Tiefe entschieden.

 

 

Am Tag nach der Bestellung folgte die Versandbestätigung und tags darauf hielt ich das Bild schon in den Händen.

 

Was mir immer besonders wichtig ist: Die Farben des Bildes müssen zu 100 % denen auf meinem Monitor entsprechen. Da gab es mit anderen Firmen bereits einige böse Überraschungen. Hier nicht. Ich bin total zufrieden mit meiner Bestellung. Wie auch schon bei den Fotoabzügen ist die Qualität super! Gerade bei diesem Bild mit den starken Kontrasten in den Gesichtern und dem wolkigen und zugleich sonnigen Wetter hätte das auch ziemlich in die Hose gehen können. Aber wie man sieht, sieht alles super aus ;)

 

 

Ach ja, ich habe die Standart Aufhängung gewählt, denn diese eignet sich für mein Vorhaben am besten. Einfach einen Faden drumherum und mit einem Fleischerhaken an den Trennwänden befestigen ;) 

 

 

Fazit: Ich bin mit der Qualität sehr zufrieden. Das Bild eignet sich optimal um meine Bilder auf dem Messestand zu repräsentieren. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0